Implementierung

Aus dem Verhalten von Nutzern lassen sich vielerlei Bedürfnisse und Anlässe für Benachrichtigungen ableiten. Dies erfordert, dass diese Eigenschaften für das Ausspielen von Push Notifications zur Verfügung stehen. Idealerweise können anschließend noch die Reaktion und der Erfolg gemessen werden und in die Optimierung der Ansprache einfließen. All dies erfordert eine enge Verknüpfung zwischen Verhaltensmessung, Gestaltung und Versand von Benachrichtigungen sowie Erfolgsmessung.

Über Schnittstellen ist es möglich, einzelne Daten zwischen Systemen auszutauschen. Eine native Integration von Messaging und Tracking hat zudem noch andere Vorteile:

  • Die Verknüpfung und Pflege von Schnittstellen entfällt, was Setup- und Maintenance-Kosten minimiert.
  • Einheitliche Logins, Nutzerverwaltung, Begrifflichkeiten usw. vereinfachen die Nutzung.
  • Direkte Auswahl von Segmenten und Auslösern bei der Konfiguration der Push Notifications ermöglicht Segmentierung und Marketing Automation für jedermann.

Push Notifications haben E-Mails voraus, direkt bei Empfang auf dem Bildschirm des Endgeräts angezeigt zu werden. Allerdings erwarten Empfänger in diesem Zuge, dass die Benachrichtigungen für sie relevant, interessant und von Vorteil sind. Daher ist Segmentierung und Personalisierung – und damit eine native Integration mit Tracking – extrem wichtig.

Ein einfaches Beispiel mag dies verdeutlichen: Der Hinweis auf die Preissenkung eines Artikels ist besonders vorteilhaft für diejenigen, die gerade Artikel in diesem Bereich evaluieren, dürfte aber eher negativ von denjenigen aufgenommen werden, die kurz zuvor diesen Artikel zu einem höheren Preis erworben haben.

KPIs

Was sich genau hinter den jeweiligen Aktionen verbirgt, zeigt folgende Auflistung:

Opt-In Dialog Auswertung - Aktionen & Bedeutung

AktionBedeutungBild
opt-in dialog openOpt-In Dialog wird angezeigt
user blocks opt-in dialog for sessionOpt-In Dialog wird vom Nutzer für die Session über das X oder die ESC-Taste auf der Tastatur geblockt
user blocks opt-in dialog foreverOpt-In wird vom User über den Ablehnungs-Button (hier Nicht zulassen) für immer abgelehnt

Pop-Up Dialog Auswertung - Aktionen & Bedeutung

AktionBedeutungBild
popup opensPop-Up Dialog wird angezeigt
web push status set to grantedDas Opt-In wird im Pop-Up Dialog über den Button "Zulassen" (je nach Browser unterschiedlich) bestätigt.
web push status set to closedDas Pop-Up wird über das X des Fensters geschlossen
web push status set to deniedDas Opt-In wird im Pop-Up über de Button "Ablehnen" (je nach Browser unterschiedlich) abgelehnt
web push status set to defaultDas Pop-Up wird über das X des nativen Browser Dialogs geschlossen (im Firefox "Nicht jetzt")

Wie werte ich die Events der Push-Notification aus?

Die Events der Push Notification können im Event Report ausgewertet werden: 01 Basis Reports -> Content -> Events.

Standardmäßig sehen Sie, wie viele Besucher, wie häufig mit dem Opt-In Dialog und dem Pop-Up Dialog interagiert haben:

signalize-Events-Opt-In

In der Kategorie Web Push stehen die KPIs für den Opt-In Dialog und das Pop-Up zu Verfügung.

signalize-Events-Opt-In-Aktion

Die Opt-In Rate zeigt das Verhältnis zwischen Anzahl der Website-Besucher, denen die Einladung zum Opt-In angezeigt wurde, und gewonnenen Abonnenten seit Aktivierung von Web Push.

Web Push Notifications

App Push Notifications können an App Nutzer versendet werden, die die entsprechende App geladen und zusätzlich dem Empfang von Benachrichtigungen der entsprechenden App zugestimmt haben. Letzteres machen rund die Hälfte der Nutzer. Viele digitale Angebote werden jedoch nicht so intensiv und regelmäßig genutzt, um es als App auf das Endgerät zu schaffen.

Web Push ist somit eine hervorragende Möglichkeit für Website-Betreiber ohne App, von den Vorteilen der Push Benachrichtigungen zu profitieren. So können sie mit Besuchern in Kontakt bleiben und diese zum Rückkehren zur Website animieren.

Auch ist Web Push eine wertvolle Ergänzung zu App Push. Denn selbst wenn eine App zur Verfügung steht, gibt es in der Regel eine signifikante Anzahl an Website-Besuchern, die diese nicht ausschließlich nutzt und somit mittels Web Push erreicht werden kann.

Im Gegensatz zu Nachrichten per Messenger wie WhatsApp, Facebook Messenger und iMessage, können Web Push Notifications kostenlos und unbegrenzt versendet werden. Außerdem werden Messenger selten auf Desktops eingesetzt.

Messenger Push ist eine hervorragende Ergänzung zu Web Push, da Web Push von Apple nicht für mobile Endgeräte unterstützt wird. So kann man mit Messenger Push diese Lücke schließen und damit allen Besuchern gleichermaßen die Chance geben, Benachrichtigungen zu empfangen.

Load More